Übersicht
img
Der Coach unterstützt Sie auf schwierigen Strecken. Der Zoji La ist der erste Pass auf dem Weg von
Srinagar nach Leh und geht von 1700 m auf 4000 m Höhe. Das ist die Talsohle des weiteren Weges.
© Dr. Gerhard H. Peise

In der systemisch-konstruktivistischen Theorie nimmt der Beobachter Informationen über seine Sinne auf. Diese Informationen bilden seinen Erfahrungsschatz. Alle weiteren Informationen werden an dieser Erfahrung gemessen. Der Beobachter bewertet oder interpretiert meist unbewusst und ergänzt bei Bedarf seine Erfahrung, er lernt also. Diese Erfahrung bildet ein inneres "Modell der Welt" und wird als Wirklichkeit angesehen, an der er sich orientiert.

Alle Entscheidungenw werden auf Grundlage dieser Erfahrung getroffen.

Es gibt zwei Kategorien von Wirklichkeiten, die „harte“ und die „weiche“ Wirklichkeit. Die harte Wirklichkeit ist der Bereich, der durch Beobachtung nicht beeinflusst wird, zum Beispiel der naturwissenschaftlich-technische Bereich. Die weiche Wirklichkeit ist diejenige, die darauf reagiert, wie der Beobachter sie beschreibt, z. B. Vertrauen, Freude, Gereiztheit, Antipathie usw. Ein typisches Beispiel ist der sozial-interaktive Bereich. Dazu gehört auch das gesamte Arbeitsumfeld.

Das Coachingangebot gilt in der Region Aachen und ca. 100 km Umkreis.

Die Qualität des Coachings wird seit über 10 Jahren durch regelmäßige Weiterbildung zu den Themen Coaching und Persönlichkeitsentwicklung gesichert (ca. 15 Tage pro Jahr).

Dass die gleiche Information unterschiedlich beurteilt werden kann soll folgendes Beispiel zeigen: Ein erwachsener Mensch sieht einen entgegenkommenden großen Hund.

Fall A: Er ist als Kind mit solch einem Hund als bestem Spielkameraden aufgewachsen.
Reaktion: Hund -> gutes Gefühl, Freude

Fall B: Er ist als Kind von solch einem Hund fast gebissen worden.
Reaktion: Hund -> Gefahr!

So bewertet die Erfahrung das Wahrgenommene und erzeugt die subjektive weiche Wirklichkeit. Das gleiche passiert im täglichen Arbeitsprozess, wenn aktuelle Situationen negative Erfahrungen aufkommen lassen. Coaching hilft hier, die hemmenden Wirkungen dieser Erfahrungen zu verringern.

Ihr Kontakt zu Ihrem systemischen Coach: Dr. Gerhard H. Peise

Weitere Coaching-Konzepte:

Ihr Coach

Dr. Gerhard H. Peise

Ihr Trainer und Coach Dr. Gerhard H. Peise ist promovierter Physiker und professionell ausgebildeter Management-Coach und Führungskräfte-Trainer (Lehrtrainer und Lehrcoach, DVNLP).

Er hat über 20 Jahre Führungserfahrung und Industrieerfahrung von Gruppenleitung über Projektmanagement bis hin zur Geschäftsführung. 1985 Gründung der Parsytec, Firmenentwicklung in 7 Jahren von 3 auf 130 Mitarbeiter und 7 Jahre Geschäftsführung dieses heute börsennotierten Unternehmens.

Ein Coach, der seit 2006 in seiner Arbeit seine Führungserfahrung einbringt. Er gönnt sich seit über 10 Jahren jährlich mindestens 15 Tage Weiterbildung im Bereich Coaching und Persönlichkeitsentwicklung.

Der Wirkungsbereich ist Aachen und 100 km Umkreis.
Interessiert? Tel.: 0241 928 58 0 oder E-Mail: gerhard@peise.com